Die Anlage / der Pferdewohnraum:

Unsere Pferde führen ein artgerechtes Leben im Offenstall. Die kleinen sorgfältig zusammen gestellten Herden von je sechs Pferden ermöglichen Überschaubarkeit und eine gute Gruppendynamik mit ausreichend Individualraum für jedes Tier. Ist eine Herde einmal vertraut und eingespielt, übernimmt jedes Familienmitglied eine ganz spezielle Funktion in der Gruppe.

Der große Laufstall ist getrennt in Liege- und Fressbereich. Der Zugang nach Draußen ist rund um die Uhr geöffnet. Direkt an den Stall grenzt das Paddock, das teilweise durch ein Vordach geschützt ist und wo sich ein weiterer Heuzugang befindet. Vom Paddock aus gelangt man auf den großen Auslauf, der zugleich als Reitplatz (20x40m) genutzt werden kann. Vom Auslauf führen mehrere Ausgänge zu den angrenzenden Weiden. Die Pferde können sich immer aussuchen, wo sie wann sein wollen. Unsere Pferde genießen gerade an heißen Sommertagen das nächtliche Grasen auf den Wiesenkoppeln. Durch die im Stall befindliche Tränke und Heuvorlage wird häufiges Hin- und Hergehen, also ausreichend Bewegung, gefördert.

Der Stall, Ausläufe und Paddock werden mehrmals täglich abgemistet. Die Weiden werden ebenfalls regelmäßig gepflegt.

Ein besonderes Anliegen war uns die Befestigung des gesamten Auslaufs, wodurch wir stolz behaupten können: Bei uns gibt es keinen Gatsch!

Werden die 2 Boxen nicht für einen Krankheitsfall, zur Eingewöhnung oder für Gastpferde genützt, stehen sie ohne Trennwand als zusätzlicher Unterstand zur Verfügung. Somit findet jedes Pferd ein gemütliches Plätzchen zum Ausruhen. Ein zusätzlicher beheizbarer Tränker sowie weitere Salzlecksteine befinden sich ebenfalls darin.

Im anderen Offenstall bewohnt die 2. Gruppe einen geräumigen Allwetter-Bereich, der ebenso komplett befestigt ist. Der sehr große Unterstand bietet auch rangniederen Tieren Unterstellmöglichkeit und ist dick mit Stroh befüllt. Ein beheizbarer Tränker und Salzleckstein stehen stets zur freien Verfügung, die Heuraufe ist je nach Fütterungsbedarf der Tiere zugänglich. Angrenzend an den Allwetterbereich befinden sich mehrere Wiesen, die im Wechsel beweidet werden.


Die Fütterung:

Wir legen Wert auf artgerechte magenfreundliche Ernährung und bieten den Pferden idR rund um die Uhr Heu zur freien Verfügung an. Da aber zu viel des Guten auch nicht immer gesund ist, richten wir uns nach dem jeweiligen Fütterungsbedarf der Tiere. Das Heu stammt von unseren gesunden abwechslungsreichen Waldviertler Wiesen und wird in Eigenregie fach- und pferdegerecht liebevoll geerntet und natürlich hallengelagert. Es gibt 2 Heuzugänge, einer am großen Fressgitter im Stall, der zweite draußen am Paddock, durch das Vordach vor Wind und Wetter geschützt bzw. eine Heuraufe im OS 2. Somit findet jedes Pferd seinen Platz. Das Heu wird mehrmals täglich frisch vorgelegt, was die ständige Kontrolle von Qualität und Beschaffenheit des Futters ermöglicht. Auch das Fressverhalten der Pferde kann so gut beobachtet werden.

Das Kraftfutter wird individuell nach Absprache mit dem Besitzer gefüttert, wobei hier wiederum auf eine gesunde und geregelte Fütterung geachtet wird. Die Pferde werden zu Fütterungszeiten getrennt bzw. nach Rangordnung angehängt, damit eine individuelle stressfreie Futteraufnahme möglich ist und es zu keinen Rangkämpfen kommen kann.

Stallübliche Futtermittel aus Eigenerzeugung sind Schwarz- und Gelbhafer, ev. auch Gerste. Mineralfutter und Spezialfutter wie zB Müsli werden gerne gefüttert, müssen allerdings vom Einsteller bereit gestellt werden.

In der Weidezeit (ca. April bis Oktober) ist immer eine von mehreren Umtriebsweiden geöffnet. Durch die häufigen Wechsel der Wiesenkoppeln haben die Pferde stets frisches saftiges Gras als natürlichste Art der Futteraufnahme zur freien Verfügung. In den Wintermonaten hat sich auch unsere gewissenhaft erzeugte Heulage bewährt.

Frisches Wasser aus beheizbaren winterfesten Tränken und mehrere Salzlecksteine stehen natürlich jederzeit zur freien Verfügung.

Die Einstreu:

Bestes hallengelagertes Stroh aus Eigenerzeugung bildet ein weiches Bett, von dem auch gerne genascht wird. Es wird mehrmals täglich abgeknödelt und frisch dick eingestreut. Nach Bedarf (in etwa alle 3 Wochen im Winter bis täglich im Sommer) wird der Laufstall komplett ausgemistet und gereinigt.

Die Betreuung:

Die Pferde gehören bei uns quasi zur Familie und haben demnach einen hohen Stellenwert in unserem Leben. Fremde Pferde werden genauso behandelt wie die eigenen, jedes Pferd bekommt seine Streicheleinheiten. Verletzungskontrolle ist selbstverständlich, und bei Bedarf übernehmen wir verlässlich die medizinische Versorgung inklusive Medikamentengabe.

Unsere Oldies, deren Besitzer nicht oft die Zeit haben, persönlich vorbei zu kommen, werden von uns mit betreut, regelmäßig die Hufe gereinigt/kontrolliert und gelegentlich geputzt, im Sommer auch geduscht.

Auf Wunsch werden Hufschmied- und Tierarztbesuche organisiert und begleitet.

Eindecken ist zwar im Normalfall bei „Allwetterpferden“ nicht notwendig, sollte es doch fallweise erforderlich sein, kümmern wir uns gerne und verlässlich darum.

Für den Pferdebesitzer:

Auch den Menschen soll es an nichts mangeln. Zur Pflege der Pferde haben wir einen großzügig angelegten Anhänge-/Putzplatz im Stallgebäude und einen Außenwaschplatz. Platz für persönliche Ausrüstungsgegenstände ist in unserer versperrbaren Sattelkammer natürlich vorhanden. Der Reitplatz ist beleuchtet und wer möchte, kann mit Musikbegleitung reiten. Stangen und sonstige Hindernisse (Flattervorhang, Huterl,…) sind vorhanden.

Sitzgelegenheiten im Schanigarten oder Stüberl, Waschbecken im Stall, Kühlschrank, Kaffeeautomat, Wasserkocher, WC etc. runden die gemütliche Atmosphäre ab. Das Flair des familiären Bauernhofes und die gute Luft im noch naturbelassenen Waldviertel locken nicht nur Pferdeleute zu uns. Und so haben wir schon viele laue Sommernächte unter Sternenhimmel in unserem Schanigarten nebst den Pferden verbracht.

Auch für Kids gibt es immer wieder etwas zu entdecken, sei es Sandkiste, Trampolin, Hollywoodschaukel, Trettraktor oder die Streichelhasen.

 

Logo

PFERDESTADL-NEWS:


VERKAUF von Gelb- und Schwarzhafer

weitere News siehe AKTIVITÄTEN !

Home